Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Drogen und Waffen - Bundespolizei überführt 18-Jährige

Schönebeck (ots) - Am 09.06.2015, gegen 01:05 Uhr befuhr eine Streife der Bundespolizei den Bahnhaltepunkt Schönebeck Süd. An dem Haltepunkt stand ein Auto, indem sich zwei Jugendliche befanden. Als sie das Polizeifahrzeug erkannten, warfen sie eine Plastiktüte auf den Rücksitz. Auf Nachfrage der Bundespolizisten gaben sie zu, soeben Drogen konsumiert zu haben. Weitere Betäubungsmittel gaben die beiden 18-Jährigen dann freiwillig an die Bundespolizisten heraus. Es handelte sich um geringe Mengen Marihuana und Speed. Weiterhin wurde den Beamten noch ein Teleskopschlagstock übergeben. Bei einer Nachschau in dem Fahrzeug der Jugendlichen wurden weitere geringe Mengen Marihuana, eine Packung Hanftee, szenetypische Cliptütchen zum Verpacken von Drogen und ein Einhandmesser aufgefunden. Die beiden jungen Männer erhalten nun eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Bezüglich des Teleskopschlagstockes und des Einhandmessers werden sie sich zusätzlich noch wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz strafrechtlich verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: