Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Rüpel mit fremden Besitztümern gestellt

Halle (ots) - Am Sonntagvormittag, gegen 10.00 Uhr wurde die Bundespolizei in Halle zu einem Sachverhalt in den Hauptbahnhof gerufen. Ein 29-jähriger Mann hatte einen 65-Jährigen mit dem Inhalt einer Getränkedose bespritzt und beleidigt. Da die Identität des Täters vor Ort nicht zweifelsfrei feststellbar war, wurde er mit zur Dienststelle der Bundespolizei genommen. Dort wurden seine Sachen durchsucht, um ein Personaldokument zu finden. Allerdings förderten die Bundespolizisten keinen Ausweis, sondern eine Kreditkarte, eine weitere Bankkarte und einen Studentenausweis, ausgestellt auf eine Frau, zu Tage. Weiterhin fanden die Beamten ein Smartphone und diverse Schminkutensilien, die ebenfalls nicht zu dem Eigentum des 29-Jährigen gehörten. Auf Nachfrage der Bundespolizisten gab er an, die Gegenstände gefunden und an sich genommen zu haben. Dies bringt ihn nun zusätzlich zu der Beleidigungsanzeige eine Anzeige wegen Unterschlagung sowie ein Hausverbot der Deutschen Bahn für den Hauptbahnhof Halle ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: