Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Hauptbahnhof Halle-Strafanzeige wegen Volksverhetzung

Halle (ots) - Am 15.11.2014 gegen 20:00 Uhr befanden sich auf dem Hauptbahnhof Halle circa 63 Anhänger der sogenannten "HOGESA" - Gruppe. (HOGESA=Hooligans gegen Salafisten). Die Personen kamen mit der Bahn aus Hannover. Hier hatten sie an der Demonstration der "HOGESA" teilgenommen. Lautstark bewegten sie sich durch das Bahnhofsgebäude und riefen ausländerfeindliche Parolen, wie "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus!", "Wir wollen keine Asylantenschweine!". Der Hauptbahnhof Halle war zu dieser Zeit sehr stark durch andere Reisende frequentiert. Bundespolizisten konnten aus der Gruppe der "HOGESA"-Anhänger einen Mann ausmachen, der als Rädelsführer fungierte und die anderen Anhänger immer wieder mit ausländerfeindlichen Parolen lautstark anstachelte. Der 36-jährige Mann wurde durch die Bundespolizisten von der Gruppe getrennt. Daraufhin kam von den anderen Anhängern lautstark die Rufe "HOGESA, HOGESA!". Bei dem 36-jährigen Rädelsführer wurde ein Atemalkoholwert von 1,8 Promille festgestellt. Er wird nun wegen Volksverhetzung strafrechtlich verfolgt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: