Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Widerstand nach "Sieg Heil"- Rufen und Hitlergruß

Halle (ots) - Am 10.11.2014, gegen 21:30 Uhr kam es auf dem Hauptbahnhof Halle zu folgenden Vorfällen. Zwei Männer im Alter von 26- bzw. 35 Jahren liefen angetrunken durch den Hauptbahnhof Halle und rempelten bewusst zwei Mitarbeiter der DB Sicherheit, die sich ebenfalls dort befanden, an. Kurze Zeit später riefen sie mehrmals lautstark und somit öffentlichkeitswirksam "Sieg Heil" und zeigten den Hitlergruß. Eine Streife der Bundespolizei forderte nach dieser Straftat die Herausgabe der Identitätspapiere. Dieser Aufforderung kam einer der beiden Männer nicht nach und widersetzte sich gewaltsam der Mitnahme zur Dienststelle. Hier wurde bei dem 26-Jährigen ein Atemalkoholwert von 2,7 Promille festgestellt. Beide Männer müssen nun mit Strafanzeigen wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verwenden verfassungswidriger Kennzeichen und Nötigung rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Chris Kurpiers
Telefon: +49 (0) 391 56549-504
E-Mail: chris.kurpiers@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: