Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Schwarzfahrerin steigt ohne Fahrschein in den nächsten Zug und rastet aus

Magdeburg (ots) - Am Dienstag, den 14. Januar 2014 wurde die Bundespolizei in Magdeburg gegen 13.00 Uhr telefonisch durch den Zugbegleiter einer Regionalbahn auf der Strecke Braunschweig - Magdeburg informiert, dass sich im Zug eine Frau ohne Fahrschein befindet. Der Zugbegleiter stellte der Schwarzfahrerin eine Fahrpreisnacherhebung aus und übermittelte der Bundespolizei die Personalien der Frau für die Anzeige der Leistungserschleichung.

Gegen 16.00 Uhr erhielt das Bundespolizeirevier in Magdeburg erneut einen Anruf einer Zugbegleiterin, die um Unterstützung bat. In ihrer Regionalbahn auf der Strecke Magdeburg - Biederitz konnte eine Frau ebenfalls keinen Fahrausweis vorlegen. Während der Ausstellung der Fahrpreisnacherhebung kam es zwischen den Beteiligten zu einer verbalen Auseinandersetzung. Die Frau beleidigte die Zugbegleiterin mit ehrverletzenden Worten. Daraufhin wollte die Zugbegleiterin die Frau von der weiteren Fahrt ausschließen. Der Aufforderung den Zug zu verlassen kam die Frau jedoch nicht nach und blieb bis zum Eintreffen der Streife der Bundespolizei im Zug. Die Bundespolizisten staunten nicht schlecht, denn es stellte sich heraus, dass es sich bei der Frau um die Schwarzfahrerin von 13.00 Uhr handelte.

Die Streife verbrachte die 25-Jährige aus dem Zug, der seine Fahrt mit 30 Minuten Verspätung fortsetzen konnte. Die Frau erwarten nun Anzeigen wegen zweifacher Leistungserschleichung, Beleidigung, Nötigung und Hausfriedensbruch.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Romy Gürtler
Telefon: 0391-56549-505
E-Mail: romy.guertler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Magdeburg

Das könnte Sie auch interessieren: