Bundespolizeiinspektion Erfurt

BPOLI EF: Graffitisprayer auf frischer Tat gestellt

Bischleben (ots) - Bundespolizisten stellen drei Graffitisprayer nahe Bischeleben.

Gestern Abend gegen 19.30 Uhr informierte die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn die Bundespolizei, weil sich Kinder im Bereich der Bahnstrecke zwischen Erfurt und Gotha befinden sollten.

Nahe der Ortslage Bischleben stellten die Beamten einen 13-Jährigen und zwei 14-Jährige unter einer Eisenbahnbrücke fest. Auffällig war, dass alle drei erhebliche Farbanhaftungen auf ihrer Oberbekleidung, am Schuhwerk sowie ihren Händen aufwiesen. In den mitgeführten Rucksäcken fanden die Beamten szenetypische Utensilien und an der Schallschutzwand nahe der Bahnstrecke ein frisches Graffiti. Die hier verwendeten noch feuchten Farben passten zu den Farbanhaftungen der Oberbekleidung der Tatverdächtigen.

Alle drei wurden mit zur Dienststelle der Bundespolizei genommen, den beiden 14-Jährigen dabei der Tatvorwurf eröffnet und die Erziehungsberechtigen aller drei verständigt.

Wussten Sie schon, die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: michael.oettel@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: