Bundespolizeiinspektion Erfurt

BPOLI EF: Schwarzfahrer spuckt Schaffnerin ins Gesicht

Erfurt-Eisenach (ots) - Weil er keinen Fahrschein dabei hatte und aus diesem Grund aus dem Zug verwiesen wurde, spuckte ein bislang unbekannter Täter der Zugbegleiterin ins Gesicht.

Der Vorfall ereignete sich in einer Regionalbahn der Abellio, die sich auf der Fahrt von Eisenach nach Erfurt befand. Bei der Kontrolle konnte der Mann nur eine Bahncard aber keinen erforderlichen Fahrschein vorweisen. Es war gegen 5.30 Uhr als die Zugbegleiterin diesen am Bahnhof Seebergen aus dem Zug verwies. Beim Schließen der Türen spuckte ihr der Mann ins Gesicht.

Bei dem Täter handelt es sich um einen südländisch aussehenden, circa 30 bis 35 Jahre alten Mann, der zwischen 1,60 und 1,65 Meter groß und von schlanker Statur ist. Im ebenfalls schmalen Gesicht hat er vermutlich im Bereich des rechten Wangenknochens / rechten Auges eine Tätowierung in Form einer Träne.

Es ist nicht auszuschließen, dass der Mann öfter die Bahn auf der Strecke Eisenach - Erfurt nutzt.

Hinweise zur Tat sowie zur Person des Täters nimmt die Bundespolizei unter der Rufnummer 0361 65983 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: michael.oettel@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: