BPOLI EF: Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Erfurt (ots) - Zu einer erneuten Körperverletzung kam es in den gestrigen Abendstunden im Erfurter Hauptbahnhof. Dabei hat ein 31-Jähriger einen 22-Jährigen zu Boden geschlagen. Anschließend trat er noch mit dem beschuhten Fuß gegen den Kopf des Opfers.

Gemeldet wurde der Vorfall an die Bundespolizei durch eine Zugbegleiterin, die mit ihrem Zug an dem Bahnsteig ankam, an dem es zu der Auseinandersetzung gekommen war.

Einer Streife der Bundespolizei gelang es den Täter zu stellen. Ein auf der Dienststelle durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Gegen den 31-Jährigen hat die Bundespolizei ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: michael.oettel@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Erfurt

Das könnte Sie auch interessieren: