Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Beleidigung und Körperverletzung in einem Zug der Vogtlandbahn

Lichtentanne (ots) - Am gestrigen Mittwochnachmittag informierte eine Zeugin die Polizei per Notruf über eine betrunkene männliche Person, welche in einem Zug der Vogtlandbahn zwischen Zwickau und Falkenstein/V. Fahrgäste belästigte. Herbeigeeilte Bundespolizisten nahmen daraufhin am Haltepunkt Lichtentanne einen 42-jährigen Deutschen mit Chemnitzer Wohnsitz vorläufig fest. Dieser hatte nach Auskunft mehrerer Zeugen im Zug einen 17-jährigen Werdauer beleidigt und mit der Hand ins Gesicht geschlagen. Eine medizinische Behandlung des Geschädigten war nicht erforderlich. Beim Beschuldigten stellten die Beamten eine Atemalkoholkonzentration von reichlich einem Promille fest. Die Abfrage im polizeilichen Fahndungsbestand ergab, dass der Mann zur Ermittlung seines aktuellen Aufenthaltes bereits wegen einer anderen Straftat ausgeschrieben war. Nach Abschluss aller notwendigen polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Grund für die Auseinandersetzung ist der Bundespolizei bislang nicht bekannt, die Ermittlungen wegen Beleidigung und Körperverletzung dauern an.

Rückfragen bitte an:

Eckhard Fiedler
Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Telefon: 037467-281105 Mobil: 01525-6103613
E-Mail: eckhard.fiedler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Das könnte Sie auch interessieren: