Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Verbotene Gegenstände und Betäubungsmittel sichergestellt

Johanngeorgenstadt/Klingenthal (ots) - Bei Kontrollen des grenzüberschreitenden Verkehrs in Johanngeorgenstadt stellten Beamte der Bundespolizei gestern und heute mehrere Verstöße gegen das Waffen- und das Betäubungsmittelgesetz fest. Bei einem 21-jährigen Mann aus Sachsen-Anhalt fanden Bundespolizisten am gestrigen späten Nachmittag knapp 6 Gramm Chrystal und darüber hinaus ein Butterflymesser sowie ein als Taschenlampe getarntes Elektroimpulsgerät. Die weitere und abschließende Bearbeitung übernahm in diesem Fall eine vor Ort befindliche Streife des Zolls. Heute Vormittag kontrollierten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) von Bundes- und Landespolizei einen 44-jährigen Leipziger. Dieser hatte in seinem Pkw unter einer Decke insgesamt 11 als Taschenlampe getarnte Elektroimpulsgeräte versteckt, die er zuvor in Tschechien erworben hatte. Die in Deutschland verbotenen Gegenstände wurden sichergestellt und Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Eckhard Fiedler
Telefon: 037467-281105 Mobil: 01525-6103613
E-Mail: eckhard.fiedler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Das könnte Sie auch interessieren: