BPOLI KLT: Verbotene Gegenstände bei Jugendlichen sichergestellt

Klingenthal (ots) - Beamte der Bundespolizei kontrollierten in den gestrigen Abendstunden in der Graslitzer Straße in Klingenthal zwei 16-jähriger Vogtländer. In ihren Rucksäcken hatten die Jugendlichen mehrere in Deutschland verbotene Gegenstände dabei, die sie zuvor in der Tschechischen Republik erworben hatten. Wozu sie diese verwenden wollten, gaben sie nicht an. Bei einem der beiden förderte die Kontrolle ein Butterflymesser zutage. Der Andere hatte einen Schlagring, ein Springmesser sowie 24 Feuerwerkskörper der Kategorie 3 im Gepäck. Alle Gegenstände wurden sichergestellt und Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffen- bzw. das Sprengstoffgesetz erstattet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen holte ein Elternteil eines der Jugendlichen beide auf der Dienststelle in Klingenthal ab, nachdem die Beamten die Eltern entsprechend informiert hatten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Eckhard Fiedler
Mobil: 01525-6103613
E-Mail: eckhard.fiedler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Das könnte Sie auch interessieren: