Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Gemeinsame Fahndungsgruppe stellt bei Kontrollen illegale Pyrotechnik sicher

Johanngeorgenstadt (ots) - Am gestrigen Sonntag, dem 14. Dezember 2014, stellten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei bei Kontrollen in Johanngeorgenstadt erneut Feuerwerkskörper fest, die aus der tschechischen Republik nach Deutschland verbracht wurden, hier aber wegen fehlender Prüfung nicht zugelassen sind. Konkret handelte es sich um eine Gruppe von vier Jugendlichen, ein 16-Jähriger und drei 17-Jährige, die aus Thüringen angereist waren. In Tschechien erwarben sie insgesamt 600 pyrotechnische Artikel verschiedener Größe und Ausführung. Diese wiesen durchweg keinerlei Prüfzeichen auf. Nach einer Schätzung vor Ort betrug der Schwarzpulvergehalt aller Feuerwerkskörper zusammengenommen in diesem Fall etwa 1,5 kg. Die gefährlichen Gegenstände wurden sichergestellt und durch Fachpersonal der Bundespolizei mittels Spezialfahrzeug abtransportiert. Gegen die Jugendlichen, die nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an die Erziehungsberechtigten übergeben wurden, wurde Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz erstattet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Eckhard Fiedler
Telefon: 037467-281105 Mobil 01525-6103613
E-Mail: eckhard.fiedler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Das könnte Sie auch interessieren: