Bundespolizeiinspektion Klingenthal

BPOLI KLT: Bundespolizei stellt unerlaubt eingereiste Personengruppe im Regionalexpress

Reichenbach (ots) - Am gestrigen Montag, dem 10. November 2014, stellten Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal im Regionalexpress der Sachsen-Franken-Magistrale auf dem Bahnhof in Reichenbach/V. eine Gruppe von vier Personen fest, die offenbar zuvor unerlaubt eingereist waren. Dabei handelte es sich um zwei Männer syrischer Staatsangehörigkeit im Alter von 37 und 43 Jahren sowie einen Mann (63) und eine Frau (56), beide staatenlos mit vermutlicher libyscher Herkunft. Keine der Personen konnte Dokumente vorweisen, die die Einreise nach Deutschland legitimiert hätte. Im Zuge der Ermittlungen wurde bekannt, dass die Gruppe von München kommend nach Berlin und letztlich nach Schweden reisen wollte. Nachdem alle Personen im Laufe der polizeilichen Sachbearbeitung Asylbegehren stellten, wurden sie am heutigen frühen Morgen an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nach Chemnitz weitergeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Klingenthal
Eckhard Fiedler
Telefon: 037467-281105 Mobil 01525-6103613
E-Mail: eckhard.fiedler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Klingenthal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Klingenthal

Das könnte Sie auch interessieren: