Bundespolizeiinspektion Leipzig

BPOLI L: Am Fahrkartenautomaten verletzt - Bundespolizei hat neue Erkenntnisse (Ergänzung zu den Pressemitteilungen vom 15. August 2016 und vom 22.August 2016)

Leipzig Oschatz (ots) - Zu dem Fall mit zwei Geschädigten, welche durch eine bis dato unbe-kannte Flüssigkeit am Fahrkartenautomaten in Oschatz verletzt wurden, gibt es neue Erkenntnisse. In den abgenommenen Flüssigkeitsproben wurden im Labor Bestandteile von Pfefferspray gefunden. Diese Bestandteile lassen darauf schließen, dass Reizgas auf den Fahrkartenautomaten und in den Ausgabeschacht gesprüht wurde. Daraus resultieren auch die entstandenen Reizungen bei den beiden Geschädigten. In beiden Fällen führten die Entnahme der Fahrtkarte aus dem Ausga-beschacht des Fahrkartenautomaten und die anschließende Berührung der Augen/des Gesichts mit den Händen zu den beschriebenen Verlet-zungen. Des Weiteren erhielt die Bundespolizei Leipzig mehrere Hinweise, die zu den möglichen Tätern führen könnten. Die Bundespolizei geht diesen Hinweisen nach.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Pressesprecher
Jens Damrau
Telefon: 0341-99799 106 o. Mobil: 0172/305 12 80
E-Mail: bpoli.leipzig.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren: