Bundespolizeiinspektion Leipzig

BPOLI L: Am Fahrkartenautomaten verletzt

Oschatz (ots) - Am 13. August 2016 verletzte sich eine 16-jährige beim Versuch, eine Fahrkarte am Bahnhof Oschatz zu kaufen.

Als die junge Dame gegen 09:30 Uhr ihre Fahrkarte aus dem Fahrkartenschacht des Automaten entnehmen wollte, sei sie mit einer unbekannten Flüssigkeit in Kontakt gekommen. Sie wurde ins Krankenhaus nach Oschatz gebracht und von da aus in die Augenklinik nach Leipzig weitergeleitet. Dort wurde sie ambulant versorgt und konnte die Klinik gegen Mittag wieder verlassen.

Durch die Feuerwehr und Kräfte der Bundespolizeiinspektion Leipzig wurde der Fahrkartenautomat untersucht. Äußerlich wies der Automat keine Beschädigungen auf. Es konnten keine Spuren, die auf eine gewaltsame Öffnung des Automaten hindeuten könnten, gesichert werden.

Am Automaten und im Fahrkartenschacht wurde eine bräunliche Flüs-sigkeit mit einem pH-Wert von 2-3 gesichert. Die Auswertungen zur ge-nauen Beschaffenheit der Flüssigkeit dauern an.

Gegen 14:40 Uhr wurde der Fahrkartenautomat durch die Feuerwehr geöffnet und gereinigt. Dazu musste die Oberleitung auf der Strecke Leipzig- Dresden kurzzeitig abgeschaltet und die Strecke für den Zugverkehr gesperrt werden. Gegen 15:10 Uhr wurde die Strecke und kurze Zeit später auch der Ereignisort wieder freigegeben.

Der genaue Ablauf und die Ursache der Verletzung der jungen Frau stellen den Schwerpunkt der laufenden Ermittlungen der Bundespolizei dar.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Yvonne Manger
Telefon: 0341-99799 107
Mobil: 0173-2766341
E-Mail: bpoli.leipzig.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren: