Bundespolizeiinspektion Leipzig

BPOLI L: Dreiste Diebe schlagen mehrfach zu

Leipzig (ots) - Auf das Reisegepäck hatten es drei Taschendiebe in einem Intercity (IC) von Berlin nach Leipzig am 05. Juli 2016 abgesehen. Mehrfach durchstreiften sie den Zug und schauten nach abgestellten oder abgelegten Reisetaschen oder Koffern. Auf der Zugtoilette durchsuchte ein Tatverdächtiger die entwendeten Gepäckstücke dann, während ein zweiter "Schmiere stand".

Aufgefallen ist die Diebesbande mehreren, aufmerksamen Reisenden. Sie informierten die Bundespolizei. Die konnte am einfahrenden Zug in Leipzig alle drei Tatverdächtigen feststellen. Einem Taschendieb hatten Reisende den Ausgang aus der Toilette versperrt, so dass er samt entwendetem Rucksack in dieser vor-läufig festgenommen werden konnte. Bei der anschließenden Durchsuchung eines mitgeführten Ge-päckstücks der Tatverdächtigen wurden -4- Notebooks sicherge-stellt.

Alle drei Männer, im Alter von 23, 25 und 28 Jahren, sind als Asylbewerber aus Marokko, Lybien und Algerien registriert.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnten sie die Dienststelle am Hauptbahnhof wieder verlassen.

Allerdings zwei von ihnen nicht für lange Zeit, denn bereits nach wenigen Stunden wurden der algerische und der marokkanische Staatsangehörige bei weiteren Diebstahlshandlungen im Bahnhof festgestellt. Der Algerier leistete bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand.

Sie müssen sich nun in entsprechenden Strafverfahren verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Yvonne Manger
Telefon: 0341-99799 107
E-Mail: bpoli.leipzig.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir



Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren: