Bundespolizeiinspektion Leipzig

BPOLI L: Bundespolizei rettet Europa-Rundreise

Leipzig/Dresden (ots) - In der Nacht vom 25.01.2016 erschienen drei Spanierinnen auf der Dienststelle der Bundespolizei am Hauptbahnhof, die angaben, auf Europa-Rundreise zu sein. Sie seien eben mit dem ICE von Berlin nach Leipzig gereist und hätten im Zug ihren Rucksack liegen lassen.

Es folgten mehrere Telefonate sowie eine umfangreiche Suche nach dem betreffenden Zug und dem darin befindlichen Gepäckstück. Der Rucksack konnte gefunden werden. In ihm befanden sich neben den Reisepässen der drei jungen Damen im Alter von 16, 21 und 23 Jahren auch diverse Kreditkarten und rund 110EUR Bargeld.

Der Rucksack samt Inhalt wurde durch die Beamten sichergestellt.

Da die Damen, die mittlerweile ihre Reise nach Dresden fortgesetzt hatten, telefonisch nicht erreichbar waren, wurden die Kollegen am Hauptbahnhof in Dresden alarmiert. Diese empfingen den, in Dresden einfahrenden Zug und unterrichteten die drei Spanierinnen höchstpersönlich über den Fund. Welche Erleichterung in ihren Gesichtern!

Als "zusätzlicher Service" wurde der Rucksack dem Zugpersonal eines nachfolgenden Regionalexpress übergeben, so dass die Damen ihren Rucksack in Dresden abholen konnten und ihre Europa-Rundreise fortsetzen können.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Yvonne Manger
Telefon: 0341-99799 106
0173-2766341
E-Mail: bpoli.leipzig.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig

Das könnte Sie auch interessieren: