Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Aufhebung der Sperrung Hauptbahnhof Chemnitz - herrenloser Rucksack -

Chemnitz (ots) - Am 19.08.2016 wurde durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Chemnitz auf dem Hauptbahnhof Chemnitz vor dem Reisezentrum der DB AG in der Lichthalle ein herrenloser Rucksack festgestellt. Trotz mehrfacher Durchsagen, Nachfragedienste und Beteiligung der Medien konnte bis zum Abschluss der Einsatzmaßnahmen kein Eigentümer ermittelt werden. Aufgrund der Ablagesituation und der Nichteinsehbarkeit des Inhaltes wurde das Gepäckstück als Gefahr eingestuft und Teile der Lichthalle (Bäckerei "Le Crobag" bis zum Durchgang Querbahnsteig) für Besucher und Reisende gesperrt. Der Bahn- und Straßenbahnverkehr wurde durch die Einsatzmaßnahmen nicht eingeschränkt. Ein Zugang zu den Bahnsteigen war über die anderen Zugänge möglich. Nach dem Eintreffen der Spezialkräfte - Entschäferdienst Dresden - der Bundespolizei um 15:30 Uhr wurde der Rucksack geröntgt und als ungefährlich eingestuft. Bei der Öffnung des Rucksackes kamen Bekleidung, Turnschuhe und Lebensmittel zum Vorschein. Derzeit ist kein Rückschluss auf den Eigentümer möglich. Um 15:45 Uhr wurde die Teilsperrung des Hauptbahnhofes in Chemnitz aufgehoben. Der Rucksack wird im weiteren Verlauf an das Fundbüro der DB AG übergeben. Die Bundespolizei appelliert - achten Sie auf ihr Gepäck! Zurückgelassene und vergessene Gepäckstücke führen schnell zu Polizeieinsätzen. Bei vorsätzlich abgestellten Gegenständen sind die Kosten der Einsätze vom Verursacher zu Tragen. Hinzukommen können auch straf- und zivilrechtliche Forderungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Anja Müller-Bartl
Telefon: 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Das könnte Sie auch interessieren: