Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Fehlende Fahrkarte - Bundespolizei greift ein

Hohenstein-Ernstthal (ots) - Weil ein junger Mann keinen gültigen Fahrschein hatte, kamen am 29.06.2016 Beamte der die Bundespolizeiinspektion Chemnitz zum Einsatz. Der 19-Jährige war zwischen St. Egidien und Hohenstein-Ernstthal mit der Regiobahn unterwegs. Zum Zwecke der Fahrpreisnacherhebung für die MRB machte er zu Name, Geburtsdatum und Anschrift mündliche Angaben. Als die Beamten diese Angaben überprüfen wollten, bekam der Mann kalte Füße und gestand die falsche Namensangabe. Zu alldem bespuckte er in Hohenstein-Ernstthal auch noch in der Personenunterführung eine Wand. Die Bundespolizisten beanzeigten den Mann in Folge einer Straftat wegen Erschleichens von Leistungen gem. § 265a Strafgesetzbuch, der begangenen Ordnungswidrigkeit zur Falschen Namensangabe gem. § 111 Ordnungswidrigkeitengesetz und wegen der begangenen Ordnungswidrigkeit der Verunreinigung einer Bahnanlage gem. § 64b Eisenbahnbetriebsordnung. Hätte sich der junge Mann im Vorfeld für 2,00 Euro eine Fahrkarte gekauft, wäre sein Tag sicherlich angenehmer verlaufen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Das könnte Sie auch interessieren: