Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Widerstand gegen Bundespolizisten in Freiberg

Freiberg (ots) - Gestern Abend gegen 20:15 Uhr wurde ein 26 jähriger tschechischer Staatsangehöriger in Freiberg durch den Zugbegleiter des Zuges verwiesen und an die Kollegen der Bundespolizei übergeben, da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrkarte war. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab 2.02 Promille.

Eine Überprüfung der Person über die gemeinsame Koordinierungsstelle (deutsch-tschechisch) in Petrovice ergab, dass er wohnsitzlos ist und in Tschechien schon wegen mehrerer begangener Straftaten u.a. Bedrohung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Einbruch, Raub, Diebstahl, polizeilich in Erscheinung getreten ist. Eine aktuelle Fahndung steht jedoch nicht aus.

Während der Kontrolle verhielt er sich aggressiv und schrie herum. Die Person entfernte sich ohne seine Ausweisdokumente mitzunehmen. Bei der beabsichtigten Zurückgabe des Ausweises drehte sich die Person um, holte mit der Hand aus und verletzte einen Beamten leicht im Gesichtsbereich.

Gegen den jungen Mann wurde nun Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Das könnte Sie auch interessieren: