Bundespolizeiinspektion Chemnitz

BPOLI C: Zugbegleiterin erstattet Anzeige wegen Nötigung

Stollberg (ots) - Am 01.02.2016 erstattete eine Zugbegleiterin der Citybahn Anzeige bei Beamten der Bundespolizeiinspektion Chemnitz wegen Nötigung. Was war dem vorausgegangen: Zunächst hatte die Zugbegleiterin auf der Strecke von Chemnitz nach Stollberg einen männlichen, ausländischen Reisenden in der Citybahn kontrolliert. Dieser war nicht im Besitz eines gültigen Fahrscheins. Sie wechselte dem Mann noch Geld und gab ihm die Möglichkeit am Automaten eine Fahrkarte zu lösen, doch schon hierbei zeigte sich die Person äußerst aggressiv und äußerte sich abfällig gegenüber der Zugbegleiterin. Nachdem er nicht - wie angegeben - in Altchemnitz ausstieg, traute sich die Zugbegleiterin auf Grund der Aggressivität des Mannes nicht mehr, ihn nochmals zu kontrollieren. An der Endhaltestelle in Stollberg wartete der Mann, bis alle Reisenden die Citybahn verlassen hatten und nötigte die Zugbegleiterin verbal. Er drohte Ihr an, dass sie beim "nächsten Mal" im Krankenhaus landen würde. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen § 240 StGB.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Telefon: 0371 4615 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Chemnitz

Das könnte Sie auch interessieren: