Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI BHL: Festnahme nach zweifachem Ladendiebstahl

Altenberg (ots) - Am gestrigen Tag (27. Juni 2016) wurde in Altenberg ein 37-Jähriger gleich zweimal hintereinander wegen Ladendiebstahls festgenommen.

Gegen 15:00 Uhr meldete sich eine Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes aus Altenberg bei der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel und teilte den Beamten mit, dass sie soeben eine Person beobachtet hatte, welche diverse Sachen ohne zu bezahlen aus dem Markt entwendet hatte. Im Rahmen der durchgeführten Nahbereichsfahndung konnten die Beamten einen 37-Jährigen feststellen, auf den die Täterbeschreibung passte. Bei der anschließenden polizeilichen Befragung und Kontrolle gab der 37-Jährige die Diebstahlshandlungen zu. Insgesamt hatte er 40 Tafeln Schokolade mit einem Warenwert von etwa 50,- Euro aus dem nahegelegen Einkaufsmarkt entwendet. Nach Abschluss der polizeilichen Sachbearbeitung wurde der 37-Jährige aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Doch kurz darauf wurden die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel erneut über einen Ladendiebstahl im Bereich Altenberg informiert und es kam zu einem Wiedersehen mit einem alten Bekannten.

In einem weiteren Einkaufsmarkt in Altenberg, hatten zwei sich im Urlaub befindliche Beamte der Bundespolizeiinspektion Dortmund, den 37-Jährigen dabei beobachtet, wie er vier Flaschen Rum (Warenwert ca. 52,- Euro) entwenden wollte. Nachdem die beiden sich als Polizeibeamte zu erkennen gaben, versuchte der 37-Jährige zu flüchten, konnte aber durch die beiden Beamten der Bundespolizei an der weiteren Flucht gehindert werden.

Die kurz darauf eintreffenden Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel erkannten den 37-Jährigen als die Person wieder, die sie erst kurz zuvor wegen Diebstahl der 40 Tafeln Schokolade beanzeigt hatten.

Der tschechische Staatsangehörige muss sich jetzt wegen Diebstahl in zwei Fällen vor Gericht verantworten. Zuständigkeitshalber wurden die beiden Sachverhalte zur weiteren Bearbeitung an die Landespolizei Sachsen übergeben.

Rückfragen bitte an:
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Martin Ebermann
Telefon: +49 (0)3 50 23 - 676 506
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de
Internet: www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Das könnte Sie auch interessieren: