Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI BHL: Schleusung auf der Bundesautobahn 17

Pirna / Breitenau (ots) - Am Sonntag (20. März 2016) stellten die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel auf dem Parkplatz "Am Heidenholz" (Bundesautobahn 17) insgesamt acht Personen fest, welche nicht über die notwendigen aufenthaltslegitimierenden Dokumente verfügten.

Gegen 07:45 Uhr fiel den Beamten auf dem Parkplatz eine fünfköpfige Personengruppe auf, welche sich beim erkennen der Polizeibeamten versuchte zu verstecken. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die Personen vermutlich kurz zuvor auf der Ladefläche eines Kleintransporters über die deutsch-tschechische Grenze ins Bundesgebiet geschleust wurden. Weiterhin stellte sich heraus, dass mit ihnen noch drei weitere Personen unterwegs waren.

Durch die eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die Bundespolizisten in unmittelbarer Nähe die weiteren drei Personen feststellen. Die Nahbereichsfahndung nach dem mutmaßlichen Schleuser verlief jedoch ergebnislos.

Bei den festgestellten Personen handelte es sich um zwei iranische (42, 38), vier afghanische (38, 49, 16, 20) und zwei pakistanische Staatsangehörige (31, 36), welche im Rahmen der polizeilichen Sachbearbeitung ein Schutzersuchen stellten und im Anschluss an die zuständige Ausländerbehörde weitergeleitet wurden.

Die weiteren Ermittlungen dauern derzeitig an und richten sich insbesondere gegen den Schleuser und die Hintermänner.

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Martin Ebermann
Telefon: 03 50 23 - 676 506
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Das könnte Sie auch interessieren: