Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI BGH: Gemeinsamer Fahndungserfolg des Polizeirevier Pirna und der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

beschädigte Fluchtfahrzeug seitlich

Pirna (ots) - Am 04. April 2015 konnten durch die Zusammenarbeit von Landes- und Bundespolizei zwei flüchtige Straftäter im Bereich Hellersdorf gestellt werden.

Die beiden tschechischen Staatsangehörigen (24, 29 Jahre) hatten zuvor an der SB-Tankstelle in Pirna getankt und verließen danach, ohne zu bezahlen, die Tankstelle. Bei ihrer Flucht fuhr der Fahrer des PKW gegen eine auf dem Tankstellengelände befindliche Waschbox und verursachte dabei einen erheblichen Sachschaden. Doch auch dieses kleine Missgeschick hinderte die beiden Männer nicht an ihrer weiteren Flucht in Richtung Stadtmitte (Grenze).

Eine Streife der Bundespolizei konnte, im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen, das gesuchte Fahrzeug auf der S173 im Bereich Hellendorf feststellen und nahm die Verfolgung auf. Kurz darauf stoppten die Beamten das Fahrzeug, welches sehr deutliche Unfallspuren im Heckbereich aufwies, und konnten so die beiden flüchtigen Männer stellen.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Fluchtfahrzeuges fanden die Beamten der Landes- und Bundespolizei noch weiteres Diebesgut (u.a. Glühlampen, Drogerieartikel), welches vermutlich kurz zuvor in einem Netto-Markt endwendet wurde.

Die beiden tschechischen Staatsangehörigen müssen sich nun wegen Betrug, Diebstahl und unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten.

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Martin Ebermann
Telefon: 03 50 23 - 676 505
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Das könnte Sie auch interessieren: