Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI ALB: Schleuser in Untersuchungshaft

Pirna (ots) - Für einen kongolesischen Staatsangehörigen (45 Jahre), mit Wohnsitz in Belgien, endete die Fahrt am 26. Februar 2014 vorerst im Polizeigewahrsam der Bundespolizei und später zum Haftantritt in Dresden.

Bei der Kontrolle stellten Einsatzkräfte der Bundespolizei, neben dem Fahrer, noch weitere fünf Insassen aus Mali, Kamerun und Mauretanien fest. Der Fahrer war mit einem Ford, mit britischer Zulassung, von Ungarn nach Belgien unterwegs. Alle fünf Insassen konnten keine Dokumente vorweisen, welches sie berechtigt nach Deutschland einzureisen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde festgestellt, dass der 45-jährige im Jahr 2013, durch die Bundespolizei in Bayern, polizeilich bekannt wurde. Die Staatsanwaltschaft in Pirna ordnete die Beschlagnahme des Ford Mondeo an.

Die Bundespolizei betreibt derzeit die Rückführung der Männer und Frauen nach Ungarn, und sie ermittelt weiter wegen der Einschleusungshandlung gegen den Beschuldigten aus dem Kongo.

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Altenberg
Pressesprecher
Steffen Ehrlich
Telefon: 03 50 23 - 676 505
E-Mail: steffen.ehrlich@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

Das könnte Sie auch interessieren: