Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Schwarzfahrer hatte Allerlei im Gepäck

Dresden (ots) - Am Montag, den 29.05.2017 gegen 21:00 Uhr wurde ein 21-Jähriger im Hauptbahnhof Dresden durch Bundespolizisten kontrolliert. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die Beamten fest, dass der Dresdner wegen Erschleichens von Leistungen durch das Amtsgericht Dresden per Haftbefehl gesucht wurde.

Bei Zahlung einer Geldstrafe in Höhe von 180,- EUR hätte der deutsche Staatsanagehörige einen Gefängnisaufenthalt vermieden. Diese Summe konnte er nicht entrichten, nun ist sein Aufenthalt in den nächsten 18 Tage auf die JVA Dresden beschränkt.

Bei der Durchsuchung seiner mitgeführten Sachen wurden außerdem noch zwei verbotene Gegenstände fest- und sichergestellt. So befanden sich ein Teleskopschlagstock, sowie ein Messer mit einer knapp 20 cm langen Klinge in seinem Besitz. Die Bundespolizei Dresden ermittelt wegen Verstößen gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden

Das könnte Sie auch interessieren: