Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Zeugenaufruf der Bundespolizei: Fahrgast stürzt aus S-Bahn!

Dresden / Radebeul / Meißen (ots) - Am Sonntagmorgen, 10.07.2016 um 08:13 Uhr, öffnete ein Fahrgast in der S-Bahn von Dresden nach Meißen, am Haltepunkt Dresden Trachau, die Türen auf der bahnsteigabgewandten Seite und stürzte aus dem Zug in die Gleise. Dabei verletzte sich der 74-jährige Deutsche und musste in einem Dresdner Krankenhaus behandelt werden.

Die Bundespolizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung und sucht Bahnreisende als Zeugen des Vorfalls.

Die Bundespolizei fragt konkret:

   1) Wer befand sich am Sonntagmorgen in der betreffenden S-Bahn 
      31714 und kann Angaben zu Durch- und Ansagen des Zugpersonals, 
      insbesondere im Bereich des Haltepunktes Dresden-Trachau, 
      machen? 
   2) Wer befand sich im Ereigniszeitraum auf den Bahnsteigen des 
      Haltepunktes Dresden-Trachau und hat etwas beobachtet oder 
      gehört? 

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Holger Uhlitzsch / Patrick Seiler
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden

Das könnte Sie auch interessieren: