Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Einladung für Medienvertreter Präventionsaktion Taschendiebstahl bei der Bundespolizei Dresden zum "Tag des Einbruchschutzes 2015"

Dresden (ots) - Das Präventionsteam Taschendiebstahl wird am 26.10.2015 in Form von moderierten Rollenspielen über die Vorgehensweisen und Tricks der Taschendiebe informieren. Diese Aktion findet zwischen 13:00 und 17:00 Uhr in der Kuppelhalle des Hauptbahnhofs statt und bildet den Abschluss zahlreicher Aktionen rund um den "Tag des Einbruchschutzes".

Dieser findet alljährlich, nunmehr bereits zum vierten Mal, bundesweit am 25. Oktober 2015, dem Tag der Umstellung auf die Winterzeit, statt. Unter dem Motto: "Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit", kann sich die Bevölkerung bei zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen über effektiven Einbruch- und Diebstahlschutz informieren.

Somit wird neben der Aktionsfläche der Bundespolizei Dresden, die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Dresden Fragen interessierter Bürger beantworten und kostenfreie Beratungen zur Sicherung von Heim und Haus geben.

Für das Jahr 2014 verzeichnet die Polizeiliche Kriminalstatistik wieder einen Anstieg der Zahlen beim Wohnungseinbruchsdiebstahl. Waren es im Jahr 2013 noch 149.500 Delikte, wurden 2014 insgesamt 152.123 Fälle einschließlich der Einbruchsversuche erfasst. Das ist ein Anstieg von 1,8 Prozent. Dabei können viele Einbrüche durch aufmerksames Verhalten und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden. Verdeutlicht wird dies durch den, in den vergangen Jahren stetig gestiegenen, Anteil der gescheiterten Einbruchsversuche. Diese betrugen im Jahr 2014 rund 41 Prozent.

Mit dem "Tag des Einbruchschutzes", welcher Teil der bundesweiten Kampagne K-EINBRUCH ist, wollen die Polizei und ihre Kooperationspartner weiterhin die notwendige Sensibilität für das Thema Einbruchschutz erhalten bzw. wecken.

Interessierte Medienvertreter sind herzlich eingeladen, diese Präventionsmaßnahme auf dem Hauptbahnhof in Dresden zu begleiten.

Für den Bereich Taschendiebstahl stehen Ihnen kompetente Ansprechpartner der Bundespolizei Dresden vor Ort zur Verfügung.

Alle Informationen zur Kampagne, sowie Empfehlungen für Bürgerinnen und Bürger sind vor Ort, oder auf der Kampagnenwebsite, unter www.k-einbruch.de, abrufbar. Dort gibt es auch alle weiteren kostenlosen Medien zum Thema Einbruchschutz als Download.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Holger Uhlitzsch / Patrick Seiler
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden

Das könnte Sie auch interessieren: