Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Regionalexpress mit Schottersteinen beworfen - Bundespolizei sucht Zeugen

BPOLI DD: Regionalexpress mit Schottersteinen beworfen - Bundespolizei sucht Zeugen
Bild: Bundespolizei Dresden

Hoyerswerda / Dresden (ots) - In den Abendstunden des 03.06.2015, gegen 20:50 Uhr, ist der Regionalexpress 18297 auf dem Weg nach Dresden zwischen den Ortschaften Lauta und Hosena, in der Nähe eines Bahnüberganges, durch unbekannte Täter mit Schottersteinen beworfen worden. Dabei wurde eine Seitenscheibe komplett zerstört. Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht Zeugen zum Vorfall.

Durch den Lokführer wurde um 21:00 Uhr telefonisch mitgeteilt, dass er an oben genannter Örtlichkeit einen dumpfen Schlag gegen das Triebfahrzeug vernommen habe. Beim nächsten Halt inspizierte er den Zug und stellte fest, dass die erste Seitenscheibe nach dem Führerstand komplett gesplittert war. Der Einschlagspunkt war nur wenige Zentimeter neben der Stelle, wo in einem Notfall mittels dazugehörigen Hammers, die Scheibe so eingeschlagen werden kann, dass diese komplett aus der Verankerung fällt. Glücklicherweise befand sich auf dem, hinter der Scheibe liegenden, Sitzplatz zum Einschlagszeitpunkt kein Fahrgast.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 1500 Euro.

Die Bundespolizei fragt:

Wer kann Hinweise zur Tat geben? Wer befand sich am 03.06.2015 in der Regionalbahn und hat etwas beobachtet?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 81 50 20 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Holger Uhlitzsch
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2022
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden

Das könnte Sie auch interessieren: