Bundespolizeiinspektion Dresden

BPOLI DD: Bundespolizei stellt 14 illegale Migranten fest

Pirna, Dresden (ots) - Gestern herrschte wieder reger Betrieb in den Diensträumen der Bundespolizeiinspektion Dresden. Bei stichprobenartigen Kontrollen in den internationalen Einreisezügen zwischen Bad Schandau und Dresden stellten die Beamten insgesamt 14 illegale Migranten aus Syrien fest.

Gegen 14:45 Uhr reiste eine Großfamilie mit dem Eurocity 174 ohne aufenthaltslegitimierende Dokumente nach Deutschland ein. Dabei handelte es sich um 7 Erwachsene im Alter von 19 bis 53 Jahren sowie 5 Kinder im Alter von 9 bis 17 Jahren.

Wenige Stunden später kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im Eurocity 172, um 19:15 Uhr, zwei weitere Syrer (23/28). Beide konnten sich auf Verlangen nicht ausweisen und wurden daher in Dresden vom Zug gebeten.

Alle Personen äußerten im Rahmen der polizeilichen Bearbeitung ein Schutzersuchen und wurden daher an die Erstaufnahmeeinrichtung nach Chemnitz weitergeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Kirstin Stiefel
Telefon: +49 (0)351 - 81502 -2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Dresden

Das könnte Sie auch interessieren: