Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Den Fahndern ins Netz gegangen

Zittau / Bautzen BAB4 (ots) - Bei Kontrollen am zurückliegenden Wochenende wurden durch Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach zwei Haftbefehle vollstreckt und ein Fahrzeugführer wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aus dem Verkehr gezogen.

Am Samstag wurde ein rumänischer Staatsangehöriger in der Ortslage Zittau, aus Polen kommend, angehalten und kontrolliert. Eine fahndungsmäßige Überprüfung ergab eine Ausschreibung zur Strafvollstreckung wegen der Erschleichung von Leistungen, durch die Staatsanwaltschaft Stuttgart. Nach Zahlung der Ersatzfreiheitsstrafe von 150,- Euro konnte er seine Reise fortsetzen. Ein polnischer Staatsbürger hatte dagegen weniger Glück. Bei einer Kontrolle auf der BAB 4 wurde er als Beifahrer in einem PKW mit französischer Zulassung überprüft. Er war durch die Staatsanwaltschaft Kiel zur Strafvollstreckung wegen gefährlicher Körperverletzung ausgeschrieben und wurde in die JVA Görlitz eingeliefert. Ebenfalls am Samstag und auch auf der BAB 4 wurde ein polnischer Fahrzeugführer kontrolliert. Der 33-Jährige Mann war mit einem Gespann, mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,8t unterwegs und war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt, zudem muss er sich wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: