BPOLI EBB: Ehepaar mit Drogen und Waffe ertappt

Zittau: (ots) - Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach kontrollierten am 20.03.2016 gegen 10:30 Uhr in Zittau einen PKW Chrysler mit tschechischem Kennzeichen. Das Fahrzeug lenkte eine 23-jährige Frau, Beifahrer war ihr 29-jähriger Mann, beides tschechische Staatsangehörige. Die fahndungsmäßige Überprüfung des Mannes ergab, dass dieser bereits in der Vergangenheit wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz polizeilich in Erscheinung getreten war. Als die Beamten daraufhin das Fahrzeug durchsuchten, fanden sie in einem Ablagefach unter dem Beifahrersitz eine Schreckschusspistole mit Magazin und sechs Schreckschusspatronen. Im Weiteren wurde eine Cliptüte mit 0,8g (brutto) einer kristallinen Substanz, vermutlich Crystal festgestellt. Diese konnte der Fahrerin zugeordnet werden. Ein durchgeführter Drogentest bei ihr verlief positiv. Dadurch besteht bei der Fahrerin der Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Fahrens unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln im öffentlichen Verkehrsraum. Die Schreckschusswaffe konnte dem Ehemann zugeordnet werden. Eine erforderliche Erlaubnis zum Führen der Waffe konnte er nicht vorweisen. Somit bestand gegen ihn der Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der Sachverhalt wurde zuständigkeitshalber an das Polizeirevier Zittau übergeben, welches nun die weiteren Ermittlungen übernimmt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Thomas Neumann
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: