Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Bundespolizei stellt Strafanzeige wegen Drogenbesitz und Hausfriedensbruch

Neukirch / Lausitz (ots) - Am 02.06.2015 gegen 09:20 Uhr wurde ein 30-jähriger Deutscher durch eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach in der Vogtlandbahn Trilex im Bereich des Bahnhofes Neukirch/Lausitz (Ost) angehalten und kontrolliert. Eine fahndungsmäßige Überprüfung seiner Personalien ergab neben einer Aufenthaltsermittlung durch das AG Bautzen einen Hinweis, dass die Person bereits polizeilich als Konsument von Betäubungsmitteln in Erscheinung getreten ist. Im Rahmen der Durchsuchung seiner Geldbörse wurde ein zusammengefaltetes Stück Pappe aufgefunden, in welchem sich 2,18g brutto Marihuana befand. Des Weiteren teilte die Zugbegleiterin den Beamten mit, dass gegen den Mann ein bundesweites Beförderungsverbot mit der Vogtlandbahn, einschließlich der Trilex besteht und sie, als Inhaberin des Hausrechtes, einen erneuten Strafantrag wegen Hausfriedensbruch gegen den Mann stellt. Die Drogen wurden sichergestellt, der Mann erhielt einen Platzverweis und musste den Zug in Bischofswerda verlassen. Wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln und des Hausfriedensbruchs wird er sich nun demnächst vor Gericht verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: