Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Bundespolizei leistet Erste Hilfe bei Unfall in Polen

Zittau (ots) - Eine Streife der Bundespolizei wurde am 09.05.2015 gegen 14:55 Uhr in Zittau, auf der Friedensstraße, durch einen Bürger darüber informiert, dass sich auf polnischem Staatsgebiet in circa 300 Meter Entfernung gerade ein schwerer Verkehrsunfall mit verletzten Personen ereignet hat. Durch die Einsatzleitstelle der Bundespolizeiinspektion Ebersbach wurde die Streife angewiesen sofort in Richtung Unfallort aufzuklären, die Unfallstelle abzusichern und verletze Personen im Rahmen der Ersten Hilfe zu versorgen. Das Szenario stellt sich so dar, dass ein deutscher Skoda Fahrer beim Abbiegen einen polnischen VW Passat übersehen hatte und es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der polnische Staatsangehörige hatte Kopfverletzungen und wurde durch die Beamten erstversorgt bevor er mit einem Rettungswagen in ein polnisches Krankenhaus gebracht wurde. Der deutsche Unfallbeteiligte gab an nur leicht am Arm verletzt zu sein und verzichtet auf einen Krankentransport nach Zittau. Nach Übernahme des Sachverhalts durch die polnische Polizei und die Unfallabsicherung durch die dortige Feuerwehr wurde der Einsatz auf polnischem Staatsgebiet beendet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: