Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Bundespolizei verfolgt Autodiebe bis ins tschechische Hinterland

Sohland (ots) - In den frühen Morgenstunden gegen 04.15 Uhr wollte eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach einen VW T5, der auf eine Firma aus dem Bereich Bautzen zugelassen war, in der Ortslage Großpostwitz kontrollieren. Das Fahrzeug entzog sich der Kontrolle, beschädigte dabei ein Dienstfahrzeug und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung deutsch-tschechischer Grenze. Weitere Einsatzkräfte wurden herangeführt um das Fahrzeug zu stellen. Trotzdem gelang es dem Fahrzeug gegen 04:30 Uhr, in ständiger Sichtweite der nacheilenden Beamten, über den ehemaligen Grenzübergang Sohland nach Tschechien auszureisen. Die Bundespolizisten verständigten über die Außenstelle des gemeinsamen Zentrums in Petrovice die tschechischen Behörden und blieben im Rahmen der Nacheile mit zwei weiteren Dienstfahrzeugen an dem Fahrzeug dran. Die bis zu diesem Zeitpunkt unbekannten Täter ließen sich davon jedoch nicht abschrecken, so dass sich die Verfolgung bis tief ins tschechische Hinterland erstreckte. In ständigem Kontakt mit der tschechischen Polizei konnten diese aufschließen und wenige Minuten später gelang es dann den tschechischen Kollegen das Fahrzeug zu stellen und die zwei tschechischen Täter, 35 und 36 Jahre alt, festzusetzen. Unmittelbar zuvor war der VW T5 gegen einen Betonpfahl einer Brücke gefahren und zum stehen gekommen. Der Sachverhalt wurde durch die tschechische Kriminalpolizei vor Ort übernommen. Auf Grund der guten Zusammenarbeit mit den tschechischen Behörden war die Aktion schlussendlich von Erfolg gekrönt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Frank Barby
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 18
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: