Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: BPOLI Ebersbach: Bahnpolizeieinsatz RAILPOL

Oberland (ots) - Im Rahmen des europäischen Bahnpolizeinetzwerkes RAILPOL wurden vom 06.11.2014, 07:00 Uhr bis 07.11.2014, 07:00 Uhr wie in den vergangenen Jahren Schwerpunktkontrollen auf den Bahnanlagen und Bahnstrecken im Zuständigkeitsbereich der BPOLI EBB durchgeführt. Die häufigsten Kriminalitätsfelder im Einsatzraum der BPOLI Ebersbach sind Sachbeschädigung / Vandalismus, Graffiti bzw. Farbschmierereien und Diebstahl. So stellten die Bundespolizisten in den vergangenen 24 h ein großflächiges Graffiti an einem Triebwagen der DB AG und eine verwirrte ältere Person, die bereits durch das Fachkrankenhaus Großschweidnitz als vermisst gemeldet wurde, im Bahnhof Zittau fest. An den Haltepunkten Wilthen und Neusalza - Spremberg wurde jeweils eine Sachbeschädigung, in Wilthen an der Bahnhofsuhr und in Neusalza an einer Verkleidung zur Eingangstür des ehemaligen Fahrdienstleiterraumes, festgestellt. Im Löbauer Bahnhof hatten unbekannte Täter mehrere Schriftzüge, sogenannte Tag´s, an den Windfangscheiben der Sitzgruppen auf dem Bahnsteig hinterlassen und letztlich musste ein 18-jähriger Deutscher ein Verwarngeld von 35,- Euro bezahlen, weil er den Inhalt seiner Taschen weitflächig auf dem Bahnsteig verteilte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Frank Barby, PK
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 18
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: