Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Erfolgreiches Wochenende der Gemeinsamen Einsatzgruppe in Begleitung eines ZDF - Fernsehteams

Hirschfelde (ots) - Die Gemeinsame Einsatzgruppe Oberlausitz hat am Wochenende wieder gut zu tun gehabt. Insgesamt wurden von Freitag in den Abendstunden bis heute morgen 4 Strafanzeigen gefertigt und 5 Ordnungswidrigkeiten geahndet. Das besondere aber an diesem Wochenende war wohl die Begleitung der Einsatzkräfte durch ein Fernsehteam des ZDF, welches hautnah die Arbeit der aus Landes- und Bundespolizei bestehenden Einheit im Raum Zittau und Görlitz filmen konnte und damit auch das Interesse der Passanten auf sich zog.

Das ZDF war also dabei, als am Freitag gegen 21:10 Uhr ein Fahrzeug kontrolliert wurde, dessen Kennzeichen bereits entwertet waren und auch kein Versicherungsschutz mehr bestanden hat. Mit dem so nicht mehr zugelassenen Honda ist der 35-jährige Student dann nicht nur quer durch die Republik gefahren, sondern sogar im Ausland gewesen. Ist er doch kurz vor der Kontrolle aus Polen aus kommend eingereist.

Auch die Feststellung eines 26-Jährigen und einer 21-Jährigen aus Polen beinhaltete eine fehlende Pflichtversicherung für das Fahrzeug. Allerdings war der Seat Toledo, welcher einer Streife am Sonnabend gegen 14:10 Uhr auf der B99 nördlich von Hagenwerder entgegenkam, bereits für vorherige Fluchtversuche vor der Polizei bekannt. Den Beamten der GEGO entkam er aber nicht. Kurz vor der Grenze zu Polen wurde das Fahrzeug mit den beiden Insassen und entwerteten deutschen Kennzeichen, welche nicht zu dem Fahrzeug gehörten, gestellt. Der junge Mann stand als Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Im Fahrzeug fanden die Beamten noch ein kurzgeschliffenes Messer, einen Teleskopschlagstock und Quittungen für beim Schrotthandel abgegebenes Metall. Was es mit dem kurz geschliffenen Messer und der Quittung auf sich hat, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Für das Führen des Schlagstockes bekommt die 21-jährige Beifahrerin eine Ordnungswidrigkeitenanzeige im Tausch gegen die sichergestellte Waffe. Auch hatten beide ordnungswidrig keinen Ausweis dabei. Die Fertigung der Strafanzeigen wegen des Verdachtes des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz als auch des Kennzeichenmissbrauches wurde von der Landespolizei in Görlitz übernommen.

Auch eine dritte Feststellung drehte sich um fehlenden Versicherungsschutz. Ein junger Mann aus Prag fuhr mit seinem kürzlich erworbenen VW Passat in der Nacht zum Samstag um etwa 01:30 Uhr eine Spritztour über Zittau und Oberseifersdorf. Aufgrund der Uhrzeit weckte er das Interesse einer GEGO-Streife und wurde in der Hauptstraße in Oberseifersdorf kontrolliert. Der Händler hatte dem 21-Jährigen wohl einen Bären aufgebunden, als er ihm einen bestehenden Versicherungsschutz für den VW im Gespräch bestätigte. Diese war laut den Dokumenten bereits 2012 abgelaufen. Dieser Sachverhalt wurde durch das Polizeirevier in Zittau übernommen.

Zu einem Verkehrsunfall dazu gekommen fiel dann um 18:35 Uhr am Sonnabend auf der Nieskyer Straße in Görlitz auf, dass einer der Beteiligten Fahrzeugführer wohl nicht ganz nüchtern war. Ein freiwilliger Test vor Ort ergab einen stolzen Wert von 0,97 mg/l Alkoholkonzentration in der Atemluft. Zum Verständnis: Das sind fast annähernd 2 Promille, welche der 67-jährige Mann intus hatte. Seinen Führerschein wird er wohl so schnell nicht wiedersehen. Er wurde vor Ort von Beamten des Polizeireviers Görlitz sichergestellt, die den Fall übernahmen.

Alles in allem ein erfolgreiches Wochenende der GEGO.

Übrigens: Der entstandene Beitrag des ZDF-Teams über die tägliche Arbeit der Gemeinsamen Einsatzgruppe wird zeitnah im Rahmen der Sendung "drehscheibe" erscheinen. Der genaue Termin steht aber noch nicht fest und wird nachgeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Jörg Freitag
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 18
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: