Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Polizei nimmt Haftfreigänger fest

Zittau: (ots) - Am 02.02.2014 gegen 08:50 Uhr wolte eine Streife der Gemeinsamen Einsatzgruppe Oberlausitz einen PKW VW Polo auf der Zittauer Friedensstraße kontrollieren, welche gerade in Richtung Polen fuhr. Das Vorhaben der Polizisten bemerkte der Fahrzeugführer offensichtlich. Bei Erkennen der Streife fuhr er zunächst wieder in Richtung Stadtmitte. Eine Überprüfung der Halterdaten ergab dann auch erst einmal den Grund für sein Verhalten: Gegen den Halter des Kfz besteht ein aktuelles Fahrverbot. Man entschloss sich, am ehemaligen Grenzübergang Zittau Chopinstraße das offensichtlich ausreisewillige Fahrzeug abzufangen. Dort konnte der besagte VW Polo gegen 08:55 Uhr circa 200 m vor der Grenze auch angehalten werden. Bei der Kontrolle wurde als Beifahrer ein 32-jähriger männlicher Deutscher polnischer Herkunft und Halter des Kfz festgestellt.

Zur Kontrolle händigte er zur Überraschung seinen Anstaltsausweis der JVA Dresden und seinen Langzeitausgangsschein als Hafturlauber aus. Hier wurde festgestellt, dass er laut Auflagen die Bundesrepublik Deutschland nicht verlassen darf.

Der Mann gab an, dass er mit seiner Tochter und der als Fahrerin festgestellten polnischen Ehefrau in die Weinau fahren möchte, um dort spazieren zu gehen will. Nach demnach 2. Versuch der Ausreise nach Polen und der Herkunft des Mannes aus Bogatynia erschien das wenig glaubhaft.

Nach Rücksprache mit der JVA Dresden, welche den Hafturlaub widerrief, wurde der Mann vor Ort in Gewahrsam genommen und in die JVA Dresden eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Jörg Freitag
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 18
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: