Bundespolizeiinspektion Ebersbach

BPOLI EBB: Marihuana bei einem Deutschen in Sohland festgestellt

Sohland Spree (ots) - Einer Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach fiel am 25.01.2014, gegen 14:55 Uhr, ein tschechisches Taxi, besetzt mit zwei Fahrgästen in der Ortslage Sohland auf. Bei der Kontrolle konnten sich der tschechische Fahrer, ein deutscher und ein irakischer Staatsangehöriger mit gültigen Dokumenten ausweisen. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung der Personen wurde festgestellt, dass der Iraker bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten ist. Durch die Bundesbeamten wurden zwei sich in der Nähe befindliche Streifen des Zolls zum Sachverhalt hinzugezogen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief bei dem deutschen und bei dem irakischen Staatsangehörigen positiv. Zwecks körperlicher Durchsuchung wurden die Beiden zum ehemaligen Dienstgebäude im OT Hohberg verbracht. Im Rahmen der durch die Beamten des Zolls durchgeführten Durchsuchungen wurde bei dem Deutschen ein mit Plastikfolie umwickeltes Päckchen aufgefunden, welches ca. 10 Gramm Marihuana enthielt. Der Sachverhalt wurde nun in eigener Zuständigkeit durch den Zoll übernommen und weiter bearbeitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Jörg Freitag
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 18
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Das könnte Sie auch interessieren: