Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: 2300 Euro Geldstrafe waren noch offen - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehle

Görlitz (ots) - Einen per Haftbefehl gesuchten 38-jährigen konnten Bundespolizisten in der Nacht zu Dienstag auf der BAB 4 bei Görlitz festnehmen. Nach dem im polnischen Lublin geborenen Mann fahndeten gleich zwei Staatsanwaltschaften.

Wegen Hehlerei war der 38-Jährige vom Amtsgericht Bielefeld vor knapp drei Jahren zu einer Strafe von insgesamt 1500 Euro verurteilt worden.

Bereits ein Jahr zuvor ordnete das Amtsgericht Weimar eine Geldstrafe wegen Bandendiebstahls gegen den Polen an.

Da der 38-Jährige nicht in der Lage war die Geldstrafen zu begleichen, musste er nun ersatzweise eine mehr als 200-tägige Gefängnisstrafe in der JVA Görlitz antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Ralf Zumbrägel
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
twitter: @bpol_pir
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: