Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: VW Crafter stand auf der Fahndungsliste

Görlitz (ots) - Gestern Abend hielt eine Streife der Inspektion Ludwigsdorf auf dem Autobahnrastplatz "An der Neiße" einen silberfarbenen Mercedes Sprinter mit britischen Kennzeichentafeln an. Eine Überprüfung der Fahrzeugdaten ergab, dass vor den Beamten eigentlich ein weißer Sprinter als Rechtslenker mit Schiebetür auf der linken Seite und einem Tachometer, der Meilen pro Stunde anzeigt, hätte stehen müssen. Tatsächlich aber waren z. Bsp. Lenkrad auf der linken und besagte Tür auf der rechten Seite montiert, auch die Geschwindigkeit wurde in Kilometer pro Stunde angezeigt... Mit dieser Information vor Augen suchten die Polizisten nach weiteren Hinweisen, die auf eine mögliche Manipulation an dem Transporter hindeuteten. Tatsächlich fanden sie heraus, dass Unbekannte durch den Austausch von Teilen aus einem VW Crafter den vor Ort kontrollierten MB Sprinter gemacht hatten. Wenige Minuten später wurde ermittelt, dass die Daten des VW auf der Fahndungsliste standen, nachdem dieser vor fast genau einem Jahr in Berlin entwendet worden war. Der 50-Jährige erklärte, er habe das Fahrzeug ordnungsgemäß - so wie zu sehen - gekauft. Er wurde als Zeuge wegen des Verdachts der Hehlerei vernommen. Der Crafter wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: