Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Zu tief ins Glas geschaut

Görlitz (ots) - Offenbar zu tief ins Glas geschaut hatte wohl ein polnischer Fahrzeugführer, bevor er später mit seinem VW Golf am Straßenverkehr teilnahm.

Der Mann wurde in der vergangenen Nacht von einer deutsch-polnischen Streife an der Görlitzer Fichtenhöhe angehalten, nachdem er in Schlangenlinie auf der B 115 gefahren war. Ein weiteres deutliches Zeichen für Ausfallerscheinungen war neben der merkwürdigen Fahrweise der Versuch des Fahrers, das Dienstfahrzeug trotz eingeschaltetem Blaulicht zu überholen! Schließlich gab es später auch noch erhebliche Probleme, den Pkw zum Stillstand zu bringen - mehrere Male rollte der VW in Richtung Dienstwagen oder drohte, in einem Straßengraben zu verschwinden. Auf die Frage, ob er Alkohol getrunken habe, verneinte der 44-Jährige zunächst, räumte dann aber ein paar Bier ein. Letztlich ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 2,46 Promille Atemalkohol. Das Polizeirevier Görlitz übernahm den Trunkenbold und die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: