Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Zweimal ohne Führerschein unterwegs

Görlitz (ots) - Innerhalb weniger Stunden sind gestern Nachmittag zwei polnische Fahrzeugführer ohne Führerschein bzw. ohne Fahrerlaubnis ertappt worden.

So wurde ein 33-Jähriger auf dem Autobahnrastplatz "Am Wacheberg" kontrolliert. Auf Nachfrage behauptete er, seinen Führerschein in Polen vergessen zu haben. Eine Überprüfung bei den polnischen Partnern ergab, dass er diesen Schein nicht vergessen haben konnte - schließlich war ihm keine Fahrerlaubnis durch die polnischen Behörden erteilt worden. Weil der 19-jährige Fahrzeughalter, der ebenfalls in dem Opel saß, zuließ, dass sich sein Bekannter "schwarz" hinter das Lenkrad setzte, wurde auch er wegen des Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz angezeigt.

Später erklärte ein 44-Jähriger, der ebenfalls mit einem Opel auf der Autobahn unterwegs war, keinen Führschein zu besitzen. Er war auf dem Autobahnrastplatz "An der Neiße Süd" angehalten worden. Auch er wurde wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Das Autobahnpolizeirevier Bautzen führt nun die weiteren Ermittlungen gegen die 19, 33 und 44 Jahre alten Männer.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: