Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Ukrainische Staatsangehörige wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz angezeigt

Görlitz (ots) - Zehn ukrainische Staatsangehörige, die von der Bundespolizei am Samstag, Sonntag als auch heute aufgegriffen wurden, sind wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz angezeigt worden.

In fünf Fällen nutzten Frauen im Alter von 32, 33, 37, 44 und 50 Jahren rechtswidrig erlangte polnische bzw. ein griechisches Visum für die unerlaubte Einreise in die Bundesrepublik. Die Ukrainerinnen sind auf dem Rastplatz "Löbauer Wasser" und an der Autobahnanschlussstelle Kodersdorf in Gewahrsam genommen worden.

In weiteren fünf Fällen waren durch Männer im Alter von 28, 28, 29, 37 und 47 Jahren die Gültigkeitszeiten der entsprechenden Visa deutlich (bis zu 90 Tage!) überzogen worden. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Beschuldigten sich unerlaubt in Paris aufhielten, dort arbeiteten und nun, auf dem Rückweg in die Ukraine, unerlaubt nach Deutschland gelangten. Auch hier lag der Aufgriffsort an der Kodersdorfer Autobahnanschlussstelle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: