Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Inder und Ukrainer wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz angezeigt

Görlitz (ots) - Ein Inder sowie acht ukrainische Staatsangehörige sind am vergangenen Wochenende einschließlich heute Vormittag wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz angezeigt worden. Einsatzkräfte der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf griffen die Ausländer an den Autobahnanschlussstellen Kodersdorf und Görlitz sowie auf den Rastplätzen "An der Neiße" bzw. "Wiesaer Holz" auf. Der 27-jährige Inder war nicht im Besitz gültiger Ausweisdokumente, führte lediglich eine Duldung mit. Nachdem er sich bei Bekannten in der Republik Polen aufhielt, reiste er nun unerlaubt nach Deutschland ein. Den Fall übernahm die zuständige Ausländerbehörde in Rottweil. Ebenfalls ohne Reisepass ist ein 50-jähriger Ukrainer erwischt worden. Obendrein fehlte dem Mann der erforderliche Aufenthaltstitel. Dennoch erfolgte die (unerlaubte) Einreise aus Frankreich.

Drei ukrainischen Frauen (30, 31, 32) konnte nachgewiesen werden, dass sie ihre griechischen Visa durch die Abgabe falscher Angaben erschlichen hatten.

Gleiches wurde drei Ukrainern (26, 27, 32) nachgewiesen, die mit rechtswidrig erlangten polnischen Visa nach Deutschland gelangt waren.

Hinter dem neunten Fall verbirgt sich schließlich eine allein reisende 16-Jährige aus dem ukrainischen Tscherkassy. Die Jugendliche gab an, mit ihrem griechischen Visum über Deutschland nach Griechenland zu ihrem dort lebenden Bruder zu wollen. Schnell fanden die Ermittler heraus, dass an dieser Geschichte nicht viel Wahres dran ist. Wahrheitsgemäß befindet sich die junge Dame auf dem Weg nach Bayern, wo sie von ihrer Mutter erwartet wird. Inzwischen ist die Mutter, die in der Bundesrepublik ein Bleiberecht genießt, unterwegs zur Dienststelle, um ihre Tochter abzuholen. Wenngleich die jüngste Aufgegriffene nun vorerst bleiben darf, nutze auch sie ein erschlichenes Visum und kassierte deshalb eine Strafanzeige.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: