Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: In vier Fällen verbotene Pyrotechnik sichergestellt

Görlitz (ots) - In vier Fällen stellte die Bundespolizei am vergangenen Samstag in Bad Muskau verbotene Pyrotechnik sicher und erstattete Anzeige wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz. Ein 21-Jähriger aus Jüterbog gab auf die unfreiwillige Art und Weise 41 Knaller, ein 28-Jähriger aus Dresden wenig später 2 Knaller her. 230 Knaller wurden in der mitgeführten Einkaufstasche eines 32-jährigen Gothaers sowie 21 Knaller im Gepäck eines 42-Jährigen aus dem thüringischen Berga gefunden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: