Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Gemeinsamer Fahndungserfolg bei Görlitz

Honda CR-Z, am 26.11.2014 sichergestellt

Görlitz (ots) - Einen gemeinsamen Fahndungserfolg verbuchen heute Morgen die Ludwigsdorfer Bundespolizeiinspektion und das Polizeirevier Görlitz.

Gegen 05.45 Uhr war Bundespolizisten auf der Autobahn hinter Kodersdorf ein in Richtung Bundesgrenze fahrender Leipziger Honda CR-Z aufgefallen. Als die Beamten den Pkw kontrollieren wollten, gab dessen Fahrer Gas. Der Motor des Hondas war aber den Motoren der Streifenfahrzeuge ganz offensichtlich nicht gewachsen, denn ca. 1.500 Meter vor der Autobahnabfahrt Görlitz hielt der Wagen abrupt an. Anschließend flüchtete ein Mann zu Fuß und überkletterte den angrenzenden Wildzaun. Bis kurz nach 08.00 Uhr suchten Einsatzkräfte von Bundespolizei und sächsischer Landespolizei nach dem Verdächtigen. Die Suche wurde von mehreren Diensthunden unterstützt. Letztlich führten sowohl die Vierbeiner ihre uniformierten Kollegen als auch Hinweise aus der Bevölkerung auf die richtige Spur. Im Gewerbegebiet Ebersbach, in der Nähe der B6, wurde schließlich gegen 08.10 Uhr ein polnischer Staatsangehöriger vorläufig festgenommen. Inzwischen sind an dem Pkw Spuren gesichert worden, die auf eine Entwendung hindeuten. Derzeit laufen die Ermittlungen zur Identität des Festgenommenen sowie zum Diebstahl des Fahrzeuges.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: