Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Unter falscher Flagge

Görlitz (ots) - Gewissermaßen unter falscher Flagge hielt sich ein 37-jähriger Mann aus der Ukraine in der Bundesrepublik auf. Am Dienstagabend wurde der Beschuldigte in einem polnischen Reisebus auf dem Autobahnrastplatz "Wiesaer Holz" angetroffen, mit dem er vermutlich in die Ukraine zurück fahren wollte. Da er nur ukrainische Passersatzdokumente mitführte, ist eine erkennungsdienstliche Behandlung durchgeführt worden. Dabei fanden die Ermittler der Bundespolizei heraus, dass sich der Ausländer als kirgisischer Asylbewerber in Bielefeld aufgehalten hatte. Nach der Vernehmung gab der Aufgegriffene außerdem zu Protokoll, dass er kein Interesse mehr an einem Asylverfahren habe und ihn die Heimat rufe. Mit einem Flugzeug flog er später von Berlin nach Kiew. Ermittlungen wegen des Verdachts des unerlaubten Aufenthalts und der mittelbaren Falschbeurkundung wurden aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: