Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Wo wurde der Dieselkraftstoff abgezapft?

Görlitz (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag beobachtete eine Streife in Bad Muskau einen aus Richtung Krauschwitz kommenden und in Richtung Grenzbrücke/Republik Polen fahrenden Opel Omega. Beim Erkennen des Dienstfahrzeuges jedoch wendete der Fahrer und fuhr zurück. Auf die spätere Frage nach dem Grund des Wendemanövers teilte der 40-jährige hinter dem Lenkrad mit, sein Navi habe ihm die Richtungsänderung plötzlich angezeigt. Der wahre Grund schien ein anderer zu sein - im Kofferraum des Opels befanden sich acht randvoll mit Dieselkraftstoff gefüllte Kanister. Weil der Mann keine Angaben zur Herkunft des Diesels machen konnte, wurde der Treibstoff zunächst sichergestellt. Das Polizeirevier Weißwasser übernahm die Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls.

Wenige Stunden später wurden auf dem Autobahnparkplatz "An der Neiße" in einem zweiten Fall ca. 100 Liter Dieselkraftstoff sichergestellt. Der Diesel befand sich in Kunststoffbehältern, die zwei 24 und 33 Jahre alte polnische Männer in ihrem Transporter versteckt hatten. Beide behaupteten, sie hätten den Treibstoff in Bochum ordnungsgemäß getankt und selbstverständlich auch bezahlt... Hier übernahm das Autobahnpolizeirevier die weiteren Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: