Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Hochwertige Fahrräder parken vorerst in der Asservatenkammer

Görlitz (ots) - Kurz nach Mitternacht hielt die Bundespolizei in der Nähe der Autobahn bei Niederseifersdorf einen polnischen Reisebus an, der normalerweise auf der Linie Italien-Schweiz-Deutschland-Polen verkehrt. Nachdem die Fahrgäste kontrolliert worden waren, widmeten die Beamten ihre Aufmerksamkeit dem Gepäckraum des Busses. Dabei fanden sie sechs hochwertige Fahrräder, die gewissermaßen als Kuriergepäck nach Breslau mitgenommen werden sollten - so der 45-jährige Busfahrer. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass bereits nach drei der Räder durch die schweizer Polizei gefahndet wird. Unbekannte hatten diese im Februar in Luzern entwendet. Inwiefern auch die anderen drei Bikes gestohlen worden sind, müssen nun die Ermittlungen klären. Der Zeitwert der sichergestellten Drahtesel, unter denen sich auch ein e-Bike der schweizer Marke Stromer befindet, wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 67 21
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

Das könnte Sie auch interessieren: